Gartenunterhalt hängt vom persönlichen Einsatz ab

Wenn der Frühling naht, zieht es viele Menschen wieder in die Natur. Manch einer wünscht sich dann einen eigenen Garten, in dem Mann oder Frau nach Herzenslust Säen, Graben, Gießen und Ernten kann. Doch was kostet so ein Stückchen Erde eigentlich im Unterhalt? Grundsätzlich richten sich diese Kosten nach der Art, Größe, Gestaltung und dem Einsatz der jeweils gärtnernden Personen.

Ein Garten am eigenen Haus gehört wahrscheinlich zu den schönsten und zugleich kostenintensivsten Formen, da hierzu in der Regel ein eigenes Grundstück gehört und dies allein schon steuerlich unterhalten werden muss. Ein Kräutergarten auf dem Balkon ist im Kontrast dazu die eher kostengünstige Variante. Ein kleines Hochbeet, Samenkörner und Pflanzenerde reichen aus und kosten rund 50 Euro. Der Unterhalt, also das Gießen, hält sich mit ein paar Euro für Wasser in Grenzen.


Die neue Form des Stadtteilgärtnerns, die besonders in Großstädten sehr beliebt ist, ist ebenfalls kostensparend. Hier muss häufig nur das verwendetete Material und Zeit in den Gartenunterhalt einfließen. Die benötigten Arbeitsgeräte werden in Gemeinschaft geteilt. Anders ist der Aufwand bei einem Schrebergarten oder einem Hausgarten: Rasenmähen, Hecke schneiden – all das kostet Stunden an Zeit und Kraft. Ist zusätzlich ein Schwimmteich vorhanden und die Bepflanzung extravagant, werden die Kosten für den Gartenunterhalt entsprechend der aufzuwendenden Zeit steigen. Wird eine externe Firma h beauftragt, muss mit Kosten von circa 70 Euro pro Arbeitsstunde gerechnet werden.
Bei einer durchschnittlichen Gartengröße von 350 qm sollten rund neun bis 12 Stunden in der Woche veranschlagt werden. Je nach Jahreszeit variiert die Zeit für den Gartenunterhalt.
Die laufenden Kosten für einen Schrebergarten betragen pro Jahr circa 400 Euro für die Pacht einer Parzelle in einem Gartenverein. Bei der Anmietung einer Parzelle gibt es große Unterschiede, wie der Garten aussehen kann: Von verwildert bis liebevoll gepflegt ist alles dabei.


Ebenso verhält es sich bei dem Kauf eines Hauses. Ob man sich für die Neuanlage oder die Übernahme eines Gartens entscheidet, beeinflusst die Folgekosten.
In der Phase der Neuanlage eines Gartens ist der Gartenunterhalt teurer als in den Folgejahren, nachdem sich das Ökosystem eingependelt und alle Arbeitsgeräte beschafft worden sind. Eine sinnvolle Kombination von beieinander stehenden Pflanzen kann zudem präventiv gegenüber Schädlingen wirken und Kosten sparen.
Wer selbst seinen Garten pflegt, spart sich die Bezahlung von externen Arbeitskräften und muss lediglich die notwendigen Arbeitsgeräte und Verbrauchsmaterialien sowie den Wasserverbrauch im Kostenplan einkalkulieren. Wer Glück hat, kann bei einer Übernahme eines Schrebergartens Arbeitsgeräte übernehmen. Gemüsegärtner benötigen zusätzlich ein Gewächshaus, um die kleinen Tomatenpflänzchen vorzuziehen. Regenrinnen an Wassertonnen müssen gelegentlich repariert werden und Gartenzäune und Gerätehäuschen mit einem Anstrich vor der Witterung geschützt werden. Eins ist ganz sicher: Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – die Gartenarbeit ist niemals zu Ende. Und sollten Sie professionelle Unterstützung benötigen, so kontaktieren Sie Peter Jucker Gartenunterhalt Fällarbeiten Inh. Thomas Müller.



Schlagwörter:
459 Wörter

über mich

Neuigkeiten für Haus und Garten Hallo! Sei ganz herzlich gegrüßt! Hier dreht sich alles rund um die Themen Haus und Garten. Aber nicht nur das, denn hier sollen die Themen nicht einfach nur oberflächlich behandelt werden, sondern einen wirklichen Mehrwert bringen. Im Bereich Garten sollen vor allem nützliche Tipps zur Pflanzenpflege und für den Einkauf von Pflanzen übermittelt werden. Im Bereich Haus geht es insbesondere um Tipps zur schöneren Einrichtung von Wohnräumen. Du bist fasziniert von diesem Thema und möchtest so viel wie nur möglich darüber erfahren? Folge am besten noch heute diesem Blog und verpasse keine wichtigen Neuigkeiten mehr! Du wirst es sicher nicht bereuen und jede Menge neues über diese spezifischen Themen lernen.

Suche

letzte Posts

Warum sollte man einen Kerzendocht kaufen?
25 August 2020
Das Herstellen von Kerzen ist zwar langwierig, ist aber dennoch sehr beliebt. Dabei ist es egal, ob es sich um einen kommerziellen Nutzen handelt oder

Gartenunterhalt hängt vom persönlichen Einsatz ab
25 Februar 2020
Wenn der Frühling naht, zieht es viele Menschen wieder in die Natur. Manch einer wünscht sich dann einen eigenen Garten, in dem Mann oder Frau nach He